Paracord

Paracord

Paracord hat eine lange Geschichte die auf den zweiten Weltkrieg zurückgeht. Paracord hat sich seitdem von der rein militärischen zur kommerziellen und persönlichen Nutzung entwickelt. Sicherlich haben Sie schon von Paracord gehört oder ein Paracord-Armband an jemandem gesehen. Neugierig geworden? Auf unserem Blog stellen wir weit über 500+ Anleitungen bereit, schauen Sie rein und lassen Sie sich inspirieren.
Paracord Know-How
Je nachdem was man machen möchte braucht es unterschiedlich Material.

  • zB Für ein Halsband: Paracord in der gewünschten Dicke, Steckschnallen oder Zugstoppketten oder Biothane- Modul Adapter, Ringe für die Leine einzuhaken
  • zB Für eine Leine: Paracord in der gewünschten Dicke, Karabinerhaken und Ringe um die Leine Längenverstellbar zu machen.
  • zB Für Schlüsselanhänger: kleine Paracord Reststücke, Schlüsselringe und Beads
Bestimmte Dinge gehen einfacher von der Hand mit dem richtigen Werkzeug.
Vielfach verbreitet sind:
  • Paracordnadeln (eignen sich besonders für das Vernähen der Enden oder für feine Stitchings)
  • Jig (Das Knüpfbrett ist eine Art Einspannvorrichtung die das Grundgerüst des Paracord Arm- oder Halsband an Ort und Stelle behält.)
  • Maßband (Sollte eigentlich in fast jedem Haushalt vorhanden sein.)
  • Feuerzeug (Besonders geeignet sind Feuerzeuge mit einer Jet-Flamme, BIG-Feuerzeuge sind nicht so geeignet)
  • Seitenschneider (Ja, richtig gelesen... Elektroseitenschneider eignen sich auch gut, um das Paracord abzuknipsen.)
  • Marlin Spike (Eine Art Keil- / Dorn der zwischen Verknotungen geschoben werden kann, um Platz zu schaffen.)
An dieser Stelle verweisen wir gerne auf unseren Blog http://blog.swiss-paracord.ch/ auf dem wir Ihnen über 500+ Anleitungen frei zur Verfügung stellen.
  • Das kleinste ist das NanoCord 0.75 - Es ist gerade mal 0.75mm stark und eignet sich für Tackeling, Stitching oder feine  Armbändchen.
  • Ein wenig stärker ist das MicroCord 1.18mm - Es ist 1.18mm stark und eignet sich hervorragend für Tackeling, Stitching und Armbänder.
  • Das Paracord Typ 1 ist ca. 1.8-2mm stark. Es kann gut eingesetzt werden für Tackeling, Kinderarmbänder und kleinere Hundehalsbänder und Leinen.
  • Das Paracord Typ 2 ist ca. 3mm stark und findet seine Verwendung in Kinderarmbänder und kleinere Hundehalsbänder und Leinen.
  • Das Paracord Typ 3 ist das meist gebrauchte aller Paracords. Mit ca. 4mm Stärke ist es für eine Vielzahl an Anwendungen geeignet wie zB. Armbänder, Leinen, Halsbänder, Peitschen usw.
Die meisten unserer im Blog gezeigten Knoten sind in der Längenberechnungstabelle vorhanden und nach Faktoren aufgeschlüsselt http://blog.swiss-paracord.ch/laengenberechnung-v-2/ .
Die Werte sind immer für Paracord Typ 3 gültig. Wenn Sie nun herausfinden möchten, wie viel Paracord von einer Farbe Sie für ein bestimmtes Halsband benötigen können Sie, das anhand dieser Tabelle tun. Aber Achtung: Diese Werte sind Richtwerte und können je nach Anwender und Knotenstil minimal abweichen. Wir empfehlen immer ein wenig aufzurunden.
Die meisten unser Paracords sind von einem zertifizierten US Regierungs- Auftragnehmer hergestellt und ist aus 100% Nylon. Einige unsere Spezialfarben sind aus einem Mischgewebe hergestellt (Polyester Mantelgewebe / Kernmaterial Nylon). Wir importieren unsere Paracords alle aus den USA.
Am besten setzt man den Ring direkt in die Kosmetik ein, so kann das Muster nicht verziehen oder man vergisst ihn nicht einzuflechten. Mehr zum Thema Kosmetik finden Sie hier: http://blog.swiss-paracord.ch/how-to/swiss-paracord-technik-anleitungen/

Der Ring kommt NIE aber auch wirklich NIE auf die gegenüberliegende Seite der Schnalle das die Schnalle sonst auf den Kehlkopf drückt, wenn der Hund zieht.
Polyester oder Nylon?

Während das ursprüngliche Paracord - dem das heutige Paracord Mil-C-5040 Type III am ehesten entspricht - aus 100 % Nylon bestand, begannen die Hersteller in dem Moment als Paracord mehr und mehr auch im zivilen Bereich nachgefragt wurde, Paracord aus preiswerteren Ausgangsmaterialien als Nylon herzustellen wie z.B. aus Polyester und Polypropylen. Während Polypropylen das vor allem für Verpackungsschnüre, Abschleppseile etc. verwendet wird unserer Meinung nach keine wirkliche Alternative ist, lohnt sich der Vergleich Polyester - Nylon, da beide Materialien unterschiedliche Vor- und Nachteile haben.
Merkmal Nylon-Paracord Polyester-Paracord Bemerkung
Reißfestigkeit + + Es gibt Paracord aus beiden Materialien mit unterschiedlicher Reißfestigkeit aber auch mit gleicher. Wenn Paracord 550 "draufsteht" sollte auch 550 Pfund (ca. 249 kg) Reißfestigkeit "drin" sein - bei unserem Sortiment ist das so - unabhängig vom Material.
Elastizität + - Nylon-Paracord ist deutlich elastischer als Polyester-Paracord.
Maßhaltigkeit - + Dies ist die Kehrseite der Medaille 'Elastizität': Nylon-Paracord dehnt sich um 10-20 %, bevor es reißt sogar bis zu 30 %, Polyester-Paracord nur um 5 -10 %.-  Da das Paracord bei der Herstellung unter leichter Spannung steht (sich daher leicht dehnt), zieht sich vor allem Nylon-Paracord beim ersten Waschen leicht zusammen, läuft also etwas ein.
Preis + + Polyester ist die weltweit am meisten hergestellte Kunstfaser wodurch der Preis deutlich niedriger ist als der von Nylon, sodass Polyester-Paracord ist jedoch gleich teuer wie Nylon-Paracord.
Verarbeitbarkeit + - Nylon-Paracord lässt sich wesentlich einfacher verarbeiten als Polyester-Paracord, da das Material eine glattere Oberfläche hat und sich besser verschmelzen lässt.
Oberfläche seidenglänzend seidenmatt
Farbbeständigkeit + -

Bei beiden Paracords verändern sich die Farben bei UV-Strahlung, bei Polyester scheinbar schneller als bei Nylon.

Wie die meisten Textilien kann auch Paracord (vor allem die kräftigen und dunklen Farben) anfangs beim Waschen etwas Farbe abgeben, waschen Sie es also vor wenn Sie helle und dunkle Farben zusammen verarbeiten wollen.

Farben + + Beide Materialien werden inzwischen in weit über 100 Farben bzw. Farbkombinationen angeboten, bei den einzelnen Farben gibt es bei beiden Materialien einige die zu 100 % überzeugen und andere die unserer Meinung nach "nicht der Brüller" sind.
Feuchtigkeitsresistenz - + Nylon nimmt etwas Wasser auf und verliert unter Feuchtigkeit etwas an Festigkeit, Polyester nicht. Dies passiert allerdings in Größenordnungen, die für die Verwendung im kunstgewerblichen Bereich unerheblich sind - also auch eine nasse Hundeleine aus Nylon-Paracord reißt nicht - selbst wenn ein ausgesprochenes Zugpferd am anderen Ende mal wieder alles gibt!

 
Newsletter
Bestelle unseren Newsletter und verpasse keine Aktionen mehr.